Auto-Artikel im Vergleich

Das Auto – seit über einem Jahrhundert treuer Begleiter des Menschen. Waren Autos früher reine Luxusgüter, sind sie heute glücklicherweise für die meisten erschwinglich.

Dafür sollten wir dankbar sein! Und da wir dankbar für unsere Autos sind, sollten wir sie pflegen 🙂

Aus diesem Grund finden Sie hier verschiedene Vergleichsberichte rund um´s Auto:

Akku Poliermaschine Test

Autobatterie Test

Autopolitur Test

Autoshampoo Test

Autostaubsauger Test

Autowachs Test

Auto Lackversiegelung Test

Bremsenreiniger Test

Drehmomentschlüssel Test

Fahrradträger Test

Felgenreiniger Test

FM Transmitter Test

Poliermaschine Test

Profi Poliermaschine

Rangier-Wagenheber Test

Reinigungsknete Test

Rostumwandler Test

Scheibenversiegelung Test

Und es kommen noch mehr Berichte. Da ist für jeden was dabei. Nehmen Sie sich Zeit, lesen Sie sich ein und finden Sie das Produkt, das zu Ihren Bedürfnissen passt!

Das Automobil wird gerne mit Auto abgekürzt und es gibt noch die weiteren Bezeichnungen Motorwagen und Kraftwagen. Pkw ist die Abkürzung für Personenkraftwagen und es handelt sich um ein von dem Motor angetriebenes Straßenfahrzeug, welches nur mit einem Automobil-Führerschein bewegt werden dar. Bei vielen Menschen ist das Auto fest in den Alltag integriert, um beispielsweise den Arbeitsplatz zu erreichen, einem Hobby nachzugehen oder zum Einkaufen zu fahren. Bei dem Auto gibt es verschiedene Hersteller und auch Modelle.

Beliebte Fahrzeughersteller sind beispielsweise Mercedes, VW, BMW, Audi, Ford, Renault, Skoda, Seat, Fiat oder Kia. Aus dem Sportwagenbereich gibt es Marken wie Porsche, Ferrari, Maserati oder Lamborghini. Am häufigsten werden auf den Straßen noch Diesel- und Benzin-Fahrzeuge angetroffen. Außerdem gibt es bereits Autogas, Elektro, Hybrid, Erdgas oder Wasserstoff bei den Fahrzeugen. Die einzelnen Autos werden nicht nur nach Größe oder Farbe unterschieden, sondern auch nach Hubraum, Leistung in KW/PS und Newtonmeter Drehmoment.

 

Viele verschiedene Testberichte rund um´s Auto

Die verschiedenen Autos gibt es mit Frontantrieb, Heckantrieb oder auch mit Allrad-Antrieb. Alle Autos haben dabei verschiedene Formen und so gibt es Cabrios, Combis, Vans, Limousinen, Coupes, Sportwagen, Minibusse, Kleinwagen und Geländewagen. Als Getriebe nutzen die Fahrzeuge ein Automatik- oder ein Schaltgetriebe. Wer sich ein Auto anschaffen möchte, sollte die Gesamtbetriebskosten beachten. Diese Kosten setzen sich aus den variablen Kosten und den Fixkosten zusammen.

Auch der Wertverlust des Autos kommt noch mit dazu. Von vielen Menschen werden die Kosten der Autos gerne unterschätzt. Die Fixkosten sind bei Autos unabhängig von der jährlichen Kilometerleistung und so handelt es sich beispielsweise um die obligatorische Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung und u die Kraftfahrzeugsteuer. Hinzu kommen oft noch freiwillige Zusatzversicherungen wie die Kaskoversicherung. Die Betriebskosten sind von der jährlichen Kilometerleistung abhängig.

Es handelt sich um Kosten für Reparaturen, Wartung, Verschleißteile und Energieverbrauch. Je nach Kilometern und Zeit ist eine Wartung fällig. Außerdem wichtig sind natürlich die Anschaffungskosten, wobei viele Autos nicht direkt vollständig gekauft werden.

Immer mehr Menschen finanzieren oder leasen ein Fahrzeug, weil die Anschaffungskosten nicht in einer Summe bezahlt werden können. Für die Autos werden viele verschiedene Zubehörteile gefunden und mit dazu gehören Scheibenwischer, Lichter, Sitzbezüge, Lenkräder, CD-Player, Radkappen, Felgenreiniger, Cockpit-Reiniger, Fußmatten und vieles mehr.

 

Hier ein paar spannende Fakten zum Thema Auto:

  1. In Schweden gibt es gibt es einen Blitzer, der an die Autofahrer, die eine angemessene Geschwindigkeit fahren, das Geld der geblitzten Fahrer verlost.
  2. In Dubai gelten Nummernschilder mit niedrigen Zahlen als tolles Statussymbol – deswegen werden teilweise auf Schwarzmärkten über 10 Millionen Dollar für bestimmte Nummernschilder verkauft.
  3. In Japan gibt es einen Büroturm, durch welchen von dem 5. bis zur 7. Stock eine Autobahn verläuft.
  4. Könnten Sie mit dem Auto (und einer Geschwindigkeit von konstanten 130 km/h) direkt zum Mond fahren, würden Sie dafür 4 Monate benötigen.